Mercy - Tag 8 nach dem Unfall

Mercys letzter Tag vor ihrer OP ist nun schon fast vorbei. Viel Neues kann ich euch soweit heute nicht berichten, sie hat fast den ganzen Tag geschlafen, nur ihr Appetit war wach.
In den Morgenstunden meinte sie sich letztlich doch noch an der Socke über ihrem Verband zu schaffen machen zu müssen. Sie liebt es nun mal an Sachen herumkauen zu können. Gestern Abend, als Rafael seine Schuhe für den heutigen Tag putzen wollte, merkte er, dass Mercy die Schnürsenkel durchgekaut hatte. Es ist halt nichts vor ihr sicher. Aber ab morgen heisst es ja eh wieder: Die Halskrause ruft.
Es war einmal eine Socke und ein Schnürsenkel...
Mittags stand wieder der tägliche Verbandswechsel an:


Mercy schafft es jetzt sogar auf Kommando auch ohne Hilfe mit der Schiene auf's Sofa zu kommen. Ganz freiwillig, ich bin begeistert, hätte ich so nicht von ihr erwartet, denn schliesslich ist so ein Verbandswechsel nicht gerade angenehm.

Morgen ist es soweit..halte durch, kleine Mercy.

Gegen um 5 machten wir uns wieder auf nach draussen. Zum Glück schien wieder die Sonne.
Circa alle 50-10m muss sie eine kleine Pause machen, daher fallen unser Runden auch sehr kurz aus. Aber nur drinnen im Haus kann ich sie ja auch nicht halten, Lagerkoller ist das letzte, was sie jetzt noch brauchen kann. Falls die OP genauso gut wie die letzte verläuft, kann sie schon in wenigen Tagen wieder besser laufen.


Nun sind es noch ca. 16 Stunden bis zu Mercys OP. Kann es immer noch kaum glauben, dass wir mit eurer Hilfe soweit gekommen sind. Morgen oder in den nächsten Tagen werde ich dann auch den genauen Preis für Mercys OP erfahren (werde natürlich wie immer jeden Beleg hier posten). Der Klinikchef Alfredo gab mir sein Wort, die OP so günstig wie irgendwie möglich zu machen, wofür wir ihm wirklich sehr dankbar sein können.


Spenden per Paypal an rafael.mural@yahoo.es

Spenden per Flattr an @rafaelwv (Twitter) 

oder direkt auf diesem Blog 

(Bankdaten für Überweisung per p.N.)

Kommentare:

  1. Ich drücke allen beteiligten die Daumen, dass die Sache gut über die Bühne geht und Mercy schnell wieder auf die Beine kommt! :)

    Denk ganz fest an euch!
    Caro

    AntwortenLöschen
  2. Auch aus Frankfurt werden alle Daumen gedrückt für Mercylein :-)
    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen