Nervenschäden?

Am Montag, den 31.10.2011 also 5 Tage nachdem ich Mercy gefunden hatte, sollte sie zur Voruntersuchung in die Klinik kommen. Man wollte feststellen, ob eventuell irreparable Nervenschäden im Bein vorliegen. Falls ja, könnte man während der OP das Bein gleich versteifen und müsste dies nicht bei einer 2. OP nach paar Monaten tun.
Rafael schrieb dann in seinem Blog: "die Ergebnisse der OP-Voruntersuchung sind ermutigend:
Die Nervenschäden scheinen minimal zu sein, Mercy wird nach der OP die Pfote wahrscheinlich ohne grössere Einschränkungen benutzen können.Die Untersuchung selber EMG mussten wir nicht zahlen, sondern nur die Beruhigungs- und die Aufweckspritze. Dabei sind 31€ fällig geworden, den Beleg füge ich hier an" 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen