Mercy macht Kleinholz

Die kleine Mercy war gestern wieder auf Erkundungstour. Ich hatte ja schon erwähnt, dass sich Mercy mit dem Spielen noch schwer tut, dass sie aber gern in Sachen hinein beisst wusste ich schon. Also suchten Rafael und ich gestern beim Gassi gehen ein passendes Stöckchen und nach ausreichender Überzeugungsarbeit beschäftigte sich Mercy sogar ein bisschen damit.



Während der Hunderunde kamen wir an einem Grundstück vorbei, in dem gerade Bäume beschnitten wurden. Die Äste lagen auf dem Gehweg und wir dachten uns, wir nehmen einfach mal einen schönen, saftigen Ast mit. 

Abends hiess es dann erst einmal: Kuschelzeit mit Mercy

Heute Morgen dann war ich gespannt, was sie denn diesmal so angestellt hat. Ich hatte ihr ja den Ast von gestern mit in die Garage gegeben, in der Hoffnung, dass sie sich nachts daran austoben kann. Und wie sie sich daran ausgelassen hat, zeigt dieses Bild: 

Morgen am 16.11.2011 werden wir wieder zum Tierarzt fahren um die letzten 3 Klammern entfernen zu lassen. Die OP-Narbe schaut wirklich gut aus.

So und nun noch zwei Abschlussbilder für heute: 
Warten auf's Gassi gehen


Nachtrag: auch noch nach Wochen liebt sie diesen Ast so innig, dass sie ohne ihn gar nicht mehr sein will:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen